instagram-like twitter-favourite twitter-reply twitter-retweet weather-cloudy weather-night weather-rain weather-snow weather-sunny

22.05.2015 • Berlin PLANTAGE BERLIN stürmt die Charts

Webseite der offiziellen deutschen Singlecharts

Die offiziellen deutschen Top 100 Single- und Album-Charts erscheinen jetzt unter dem neuen Label „Offizielle Deutsche Charts“. PLANTAGE BERLIN hat die neue Marke mitentwickelt.

Die Marke des wichtigsten Erfolgsbarometers der Musikbranche wurde von dem Chart Ermittler GfK Entertainment strategisch neu positioniert und gemeinsam mit dem Auftraggeber Bundesverband Musikindustrie e.V. (BVMI) sowie der betreuenden Agentur PLANTAGE BERLIN grundlegend neu gestaltet. Unter dem Markennamen „Offizielle Deutsche Charts“ haben die Hitlisten ein modernes Erscheinungsbild erhalten, das ein neues Logo, einen neuen Claim und diverse Anlaufstellen im Web umfasst und für mehr Aktualität, Transparenz und Relevanz steht.

Die „Offiziellen Deutschen Charts“ werden ab sofort eine Woche früher als bisher veröffentlicht – und zwar direkt nach dem Ermittlungszeitraum (Freitag bis Donnerstag).Insgesamt bündelt die neue Marke mehr als zehn verschiedene Genre- und Formatrankings unter einem Dach. Sie soll als einheitliche Währung für Branche und Musikkonsumenten dienen.

Die Umsetzung des Konzepts zum Relaunch der Charts-Marke wurde PLANTAGE BERLIN anvertraut. Die Agentur übernahm die Markenentwicklung inklusive Corporate Design und Kommunikation und beriet bei der strategischen Neuorientierung sowie hinsichtlich der Kommunikationskanäle und Kooperationskonzepte.

Das neue Logo steht mit seinen Punkten für die Gesamtheit aller Hits. Die Farben in dem nach oben gerichteten Pfeil gipfeln symbolisch in der Eins. Im Corporate Design werden diese Punkte flexibel aufgegriffen und können diverse Themen klammern. Der  gemeinsam entwickelte Claim „Hier zählt die Musik“ unterstreicht die Bedeutung der Charts als Quelle für objektive und repräsentative Verkaufsdaten.

Marion Heine, Geschäftsführerin PLANTAGE BERLIN: „Die neuen ‚Offiziellen Deutschen Charts‘ mit ihrer Aktualität und Geschwindigkeit stehen übergreifend für transparente Erfolgsmessung und schaffen wieder mehr Relevanz, denn die offizielle Nummer Eins zu sein ist für die Künstler ein sehr stolzer Moment. In einem Markt, der als einer der ersten die Digitalisierung durchlaufen hat und in dem viele Anbieter zunehmend eigene Rankings anboten, wurde es für die deutschen Charts immer schwieriger, sich eindeutig zu positionieren.“

Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI: „In Zeiten von Digitalisierung und Big Data gibt es eine Vielzahl von Hitlisten unterschiedlichster Anbieter. Sie alle haben ihre Berechtigung, bilden aber jeweils nur bestimmte Teile des Marktes aus einer bestimmten Perspektive ab. Für alle, die mit Musik ihr Geld verdienen, ist es aber unabdingbar, auch das ganze Bild zu kennen. Das vermitteln die ‚Offiziellen Deutschen Charts‘ mit einer repräsentativen Marktabdeckung von 90 Prozent im physischen und digitalen Bereich – und seit Mai 2015 mit einem prägnanten neuen Erscheinungsbild, das überall klar ins Auge sticht!“ 

Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment: „Die ‚Offiziellen Deutschen Charts‘ sind eine Institution in der Musikbranche. Um sie in ihrer Orientierungsfunktion zu stärken, war es notwendig, sie an die Erfordernisse eines immer dynamischeren Marktumfeldes anzupassen. Deshalb tritt die neue Marke nicht nur klarer und moderner, sondern auch deutlich aktueller auf. Sie zeigt zudem, was die Hitlisten so einzigartig macht: Eine repräsentative und integrierte Abdeckung aller Märkte (physisch, Download, Streaming) mit Daten von MediaMarkt über Amazon und iTunes bis Spotify, die volle Unterstützung der Industrie und ein umfangreiches Portfolio, das alle Zielgruppen abdeckt.“

Das neu geschaffene Angebot ist bereits mit großem Interesse aufgenommen worden. Zahlreiche Künstler wie Peter Maffay, Culcha Candela, Alexa Feser und H.P. Baxxter teilen ihre Fotos mit der neuen Marke auf Facebook; die Musikfans wiederum informieren sich auf dem neuen Chartportal www.offiziellecharts.de und den entsprechenden Social Media Kanälen.

Was können wir für Sie tun?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Hier finden Sie alle Neuigkeiten zu unserer Agenturgruppe. Zudem können Sie sich in unseren Presseverteiler aufnehmen lassen. Das lohnt sich. Denn wir haben regelmäßig etwas mitzuteilen – zu neuen Projekten, spannenden Entwicklungen und künftigen Veranstaltungen.

Kontakt

Aperto GmbH
Public Relations
Nicole Ruhl
Chausseestr. 5
10115 Berlin
Deutschland
+49 30 283921­-268
presse@aperto.com